Chirurgie zur Therapie des Schnarchens

Chirurgie von Hals, Nase und Ohren

‹‹ zur Übersicht

Gaumensegeloperation (UVPP)

Bei sozial störenden Schnarchgeräuschen kann nach entsprechender Diagnostik (Schlaflabor) eine operative Korrektur der Weichteile im Rachenraum erfolgen. Durch Straffung der Schleimhäute des Gaumensegels und Kürzung der Uvula wird das Schnarchgeräusch in sehr vielen Fällen deutlich reduziert. Wir bieten Ihnen auch ein neuartiges Verfahren zur Reduktion der Schleimhaut im Gaumenbogenbereich und zur Verkleinerung oder Nasenmuscheln die bipolare Thermotherapie(Thermokoagulation) (RFITT®) an.

Der Eingriff

Bei dieser Operation wird ein Teil des Gaumenbogens und der Uvula mit dem Skalpell oder dem Laser entfernt und anschließend durch Nähte gestrafft.

Nach dem Eingriff

ist mit Schluckschmerzen für ca. 1 Woche zu rechnen. Körperliche Schonung sollte ca. 1 Woche eingehalten werden.


Zum Seitenanfang