Chirurgie des weiblichen Genitals

Ästhetische Chirurgie

‹‹ zur Übersicht

Die Möglichkeiten der ästhetischen Chirurgie des weiblichen Genitals sind auch für viele Ärzte noch unbekannt. Es handelt sich um eine neue Disziplin in der modernen plastischen Chirurgie. Diese Operationen sind kein modischer Trend, sondern zukunftsträchtige Verfahren. Immer mehr Frauen wünschen sich eine operative Verschönerung oder Verjüngung ihres Genitals. Bislang waren es andere zur Schau gestellte Körperteile, die Frauen zum plastischen Chirurgen geführt haben: das Gesicht, die Brust oder die Figur.

Lippenvergrößerung, Brustvergrößerung und Fettabsaugung gehören zu den am häufigsten durchgeführten ästhetischen Operationen. Veränderungen des Genitals wurden früher, wenn überhaupt nur von sehr wenigen Patientinnen gewünscht. Warum sich dies geändert hat, führen plastische Chirurgen auf eine Veränderung des Körperbewusstseins zurück: Nacktheit stellt kein Tabu mehr dar und über Sex darf heute gesprochen werden. Tättowierungen und Piercing waren der Anfang der dekorativen Möglichkeiten am Genital vor einigen Jahren.

Neue Methoden in der plastischen Chirurgie ermöglichen nun auch eine Verjüngung und Verschönerung des weiblichen Genitals.

Der Eingriff

Die am häufigsten gewünschte Operation zielt auf eine Verkleinerung der inneren Schamlippen. Diese Operation wird ambulant und in örtlicher Betäubung durchgeführt. Selbstverständlich kann die Operation auch in Vollnarkose durchgeführt werden. 

Daneben sind auch die Vergrößerung der äußeren Schamlippen, die Straffung des Venushügels, eine Verengung der Scheide, die Umformung der Klitoris oder eine Wiederherstellung des Jungferhäutchens möglich. Diese Operationen finden regelmäßig in Vollnarkose statt.

Nach dem Eingriff

In der Regel können die Frauen am Abend nach der Operation nach Hause gefahren werden. Die verwendeten Fäden lösen sich von selbst auf und die Patientinnen sind beruflich kaum beeinträchtigt. Über die speziellen Vorkehrungen werden Sie in dem persönlichen Gespräch mit dem Facharzt für Plastische Chirurgie aufgeklärt. Die ästhetischen Ergebnisse sind beeindruckend, Narben sind kaum zu erkennen und das Resultat ist dauerhaft.

Frauen, die sich solchen Operationen unterzogen haben, berichten sehr positiv über gesteigerte Lustgefühle und ein größeres Selbstbewusstsein. Aus heutiger Sicht handelt es sich bei der ästhetischen Chirurgie des weiblichen Genitals nicht um einen modischen Trend, sondern um einen in der Zukunft nicht mehr wegzudenkenden Teil der modernen plastischen Chirurgie.


Zum Seitenanfang